Zusammenarbeit mit Kfz-Betrieben

Zusammenarbeit mit Betrieben

Der Weg in die Praxis

Arbeitsabläufe oder der berufliche Alltag bilden sich nirgends besser ab als im Betrieb selbst. Schulwissen ist oft abstrakt, Anschauungsunterricht in der Praxis dagegen sehr viel lebendiger, interessanter und damit auch einprägsamer.


Suchen Sie den Kontakt zu einem Kfz-Betrieb in Ihrer Umgebung und informieren Sie sich, welche Möglichkeiten es für Sie und Ihre Schüler gibt, die Praxis der Autoberufe näher kennen zu lernen. Durch eine enge Zusammenarbeit mit möglichen Ausbildungsbetrieben bleiben Sie auf dem Laufenden, beispielsweise über technische Entwicklungen sowie über neue Berufe und deren Anforderungen.

Vortrag für Schüler

Planen Sie eine Unterrichtsstunde, in der ein Mitarbeiter eines Kfz-Betriebs über die AutoBerufe, die Voraussetzungen und Perspektiven berichtet. Im Anschluss können sich die Schüler ihre Fragen direkt aus erster Hand beantworten lassen.

Betriebserkundung

Eine Betriebserkundung ermöglicht einen authentischen Einblick in die Arbeitswelt. Hier lassen sich Fragestellungen, die sich im Unterricht ergeben, vor Ort veranschaulichen. Die aktive Mitarbeit sowie das praxisnahe Lernen erhöhen die Lernmotivation Ihrer Schüler.

Damit eine Betriebserkundung den gewünschten Erfolg mit sich bringt, sollten Sie:

  • die Veranstaltung im Unterricht integrieren und ausführlich vor- und nachbereiten
  • vorab einzelne Erkundungsbereiche definieren, um es den Schülern zu erleichtern, die Fülle von Informationen und Eindrücken aufzunehmen
  • die erste Unterrichtsstunde nach der Betriebserkundung dazu nutzen, die Eindrücke der Schüler zu reflektieren und zu analysieren.

Unsere Partner