AutoBerufe News

Liebe Ausbilder/innen - Ihre Expertenmeinung ist gefragt!

Sie leisten Großes, indem Sie junge Erwachsene ausbilden, Ihr Wissen an diese weitergeben und sie auf ihrem Weg ins Berufsleben unterstützen. Sie als Ausbilder/innen wissen ganz genau, worauf es bei der Ausbildung junger Erwachsener ankommt und Ihre Expertenmeinung ist äußerst wertvoll für uns und darum möchten wir Sie einladen, an unserer bundesweiten Ausbildungsumfrage 2019 teilzunehmen.

Bei der Ausbildungsumfrage 2019 geht es um Ihre persönlichen Erfahrungen und Einschätzungen rund um das Thema Ausbildung. Wir möchten gerne besser verstehen, was Sie als wichtig erachten, wo es Schwierigkeiten gibt und was wir tun können, um die Ausbildung im KFZ-Gewerbe zu unterstützen.

Parallel befragen wir hierzu auch die kaufmännischen und technischen Kfz-Azubis, um auch ihre Sichtweise einfließen zu lassen.


Die Teilnahme an dieser Umfrage dauert nur ca. 15 Minuten.


Als Dankeschön können Sie sogar eines von drei Tablets, genauer ein Samsung Galaxy Tab S3 gewinnen. Zusätzlich erhalten Sie die Zusammenfassung der Befragungsergebnisse - einschließlich der Ergebnisse aus der Auszubildenden-Umfrage.

 

Sie brauchen dafür nur bis zum 10. Mai 2019 entweder an der Online-Umfrage teilnehmen oder den vollständig ausgefüllten Fragebogen per E-Mail oder Fax an uns zurückschicken.


An der Online-Umfrage können Sie direkt über den Link teilnehmen oder den QR-Code scannen und los geht´s!


Die Befragung wird von einem unabhängigen Institut (goals international) im Auftrag des Zentralverbands des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) durchgeführt und ausgewertet.

Für Rückfragen steht Ihnen Frau Manuela Scheuten gern zur Verfügung (Telefon: 0228 91 27 283). Per EMail erreichen Sie uns unter: scheuten@kfzgewerbe.de

www.wasmitautos.com - Seite Nr. 1 für Schüler und Azubis

Pünktlich zum Start der neuen Social-Media-Kampagne #echteautoliebe mit Lina van de Mars, gibt es einen Relaunch der Webseite www.wasmitautos.com. Sie ist nun Webseite Nr. 1 für Schüler & Kfz-Azubis. Mit der Social-Media-Kampagne #wasmitautos war die Webseite letztes Jahr als neue Jugendplattform der Initiative AutoBerufe gestartet und ist nun fester Baustein für die junge Zielgruppe.

 

Wir haben eine jugendgerechte Seite mit emotionaler, zielgruppengerechter Tonalität geschaffen, erklärt Projektleiterin Claudia Kefferpütz vom ZDK. "Die Seite wird in mehreren Schritten ausgebaut, um in den Kanälen immer wieder auf Neuerungen hinzuweisen und damit im Gespräch zu bleiben", fügt sie hinzu. Als nächste Schritte im Zeitraum August bis Oktober sind, neben Inhalten zur neuen Social-Media-Kampagne mit Lina van de Mars, ein spielerisches Emoji-Quiz zur Berufswahl und weitere Clips von und mit Kfz-Azubis geplant.

Die Webseite www.autoberufe.de wird weiterhin für die Zielgruppen Betriebe, Lehrer, Berufsberater und Eltern bestehen bleiben und im Herbst ebenfalls einem Relaunch unterzogen.

 

 

Kfz-Nachwuchs punktet bei Berufs-Wettbewerben

Nach eintägigem Wettkampf hat Timo Ristau den Bundesleistungswettbewerb der Kfz-Mechatroniker in Freiburg gewonnen. Der 25-jährige Brandenburger verwies damit Johannes Waffler aus Bayern auf den zweiten Platz. Den dritten Platz belegte Daniel Oesterreich aus Mecklenburg-Vorpommern.

Um sich für den Wettkampf auf Bundesebene zu qualifizieren, waren die Kfz-Mechatroniker bereits als Sieger aus Kammer- und Landeswettbewerben hervorgegangen. An 13 Stationen lösten die 14 Kfz-Mechatroniker-Gesellen Aufgaben aus dem Werkstattalltag. Dabei mussten sie unter anderem eine Aufgabe komplett in Englisch bearbeiten, und ein Fahrzeug war mit mehreren Fehlern präpariert.

Der Zweitplatzierte, der 20-jährige Johannes Waffler, hat aufgrund der festgelegten Altersgrenze die Chance auf eine Fahrkarte zum europäischen Berufswettbewerb EuroSkills 2019 in Budapest.

Automobilkaufmann aus Hessen gewinnt

Sechs Kandidaten stellten sich zeitgleich dem Bundesleistungswettbewerb der Automobilkaufleute. Schriftlich lösten sie Aufgaben aus den Bereichen Finanzdienstleistungen sowie Vertriebs- und Serviceleistungen. In Fachgesprächen empfahlen sie Kunden das passende Auto oder erarbeiteten ein Marketingkonzept. Alexander Hanstein aus Hessen entschied den Wettkampf für sich. Silber ging an Celine Vogler aus Sachsen, Bronze an Elianore Ett aus Niedersachsen und Kai Mrotzek aus Thüringen. Drei der Sieger haben bereits den Fokus auf eine weitere Ausbildung in der Branche gelegt: Während Elianore Ett bereits an der Bundesfachschule des Kfz-Gewerbes (BFC) in Northeim studiert, planen Alexander Hanstein und Celine Vogler dort eine Weiterbildung zu beginnen.
Mehr zur BFC auf www.bfc.de

Die Gewinner beider Leistungswettbewerbe wurden mit einem Weiterbildungszuschuss des Landesverbandes des Kraftfahrzeuggewerbes Baden-Württemberg ausgezeichnet. Die Schecks überreichte Hauptgeschäftsführer Carsten Beuß.

Fünf-Länder-Cup: Bronze für Deutschland

Für die Berufe EM EuroSkills hat sich Julian Lüdke aus Baden-Württemberg beim Fünf-Länder-Cup in Bregenz qualifiziert. Er trat gegen zwölf Kandidaten aus der Schweiz, Österreich, Luxemburg und Südtirol an und holte Bronze. Den Wettbewerb gewann Riet Bulfoni vor Janik Leuenberger (beide Schweiz).

Bei den EuroSkills vom 1. bis 3. Dezember 2016 in Göteborg startet Julian Lüdke im Skill Nutzfahrzeuge. Sebastian Knopf aus Rheinland-Pfalz hatte sein Ticket für den Skill Kfz-Mechatroniker bereits beim Bundesleistungswettbewerb 2015 gelöst. Er hatte den dortigen Wettkampf gewonnen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Unsere Partner

Schließen